• Zinshaus Klassiker als Projektentwicklung in Ostwestfalen
  • Zinshaus Klassiker als Projektentwicklung in Ostwestfalen
  • Zinshaus Klassiker als Projektentwicklung in Ostwestfalen

Zinshaus Klassiker als Projektentwicklung in Ostwestfalen





Größe & Zustand

Wohn-/Nutzfläche:1.236 m²
Grundstücksfläche:800 m²

Finanzen

Provision:Provisionsfrei mit 0 %
Preis:745.000,00 €

Beschreibung

Makrostandort: Rahden liegt im Nordosten Nordrhein-Westfalens und im Norden des Kreises Minden-Lübbecke. Im Norden des Stadtgebiets liegt der NRW-Nordpunkt – der nördlichste Punkt des Landes. Naturräumlich liegt das Stadtgebiet in der Norddeutschen Tiefebene bzw. in der Dümmer-Geestniederung. Naturräumlich liegt das Gebiet ferner zum Teil in der Rahden-Diepenauer Geest und im Norden bereits in einem Teilraum der Diepholzer Moorniederung. Hier reicht Rahden bis fast an das Oppenweher Moor. Kulturräumlich gehört das Stadtgebiet zum Mindener Land.

Der Wesernebenfluss Große Aue durchfließt das Stadtgebiet von Süden kommend Richtung Nordosten. Von Westen her kommend vereinigt sich der Große Dieckfluss auf dem Stadtgebiet mit der Großen Aue.

Die östliche Stadtgrenze zu Niedersachsen bilden der Weberbach und in Verlängerung der Große Aue-Nebenfluss Wickriede. Die nächstgelegenen Großstädte sind Bielefeld (40 Kilometer südwestlich gelegen), Osnabrück (45 Kilometer westlich), Bremen (71 Kilometer nordöstlich) und Hannover (75 Kilometer südöstlich). Rahden verfügt über ca. 15.500 Einwohner. Rahden ist über die Bundesstraße 239 an das Fernstraßennetz angebunden. Die nächsten Anschlussstellen an das deutsche Autobahnnetz sind die AS Kirchlengern zur A30 (ca. 30 km), die AS Bad Eilsen zur A2 (ca. 45 km), die AS Osnabrück-Schinkel zur A33 (ca. 45 km) und die AS Bremen-Brinkum an die A1 (ca. 75 km). 

Der Rahdener Bahnhof liegt an der ehemals durchgehenden Bahnstrecke Bassum–Herford (auch „Ravensberger Bahn“ genannt), auf der im Stundentakt die nach ihr benannte Regionalbahn RB 71 der Eurobahn nach Bünde, Herford, Bielefeld und weiter über Warendorf nach Münster verkehrt. Der nächste internationale Flughafen ist der Flughafen Bremen (ca. 80 km nördlich). Weitere Flughäfen befinden sich in Greven (ca. 85 km süd-westlich), Hannover (ca. 100 km östlich) und Paderborn/Lippstadt (ca. 100 km südwestlich). In Porta Westfalica-Vennebeck (ca. 35 km südöstlich) befindet sich ein Verkehrslandeplatz, der hauptsächlich von Geschäftsreisenden, Privatpiloten und Segelfliegern genutzt wird. 

Die Wirtschaftsstruktur ist überwiegend mittelständisch geprägt. Der Schwerpunkt der lokalen Wirtschaft liegt im Bereich Maschinen- und Metallbau sowie Metallguss. Der Dienstleistungs- und Gesundheitssektor ist ebenfalls stark vertreten. In der Stadt stehen rund 4600 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung. Größtes Unternehmen ist der Maschinenbaukonzern Kolbus GmbH & Co. KG. Zweitgrößtes Unternehmen mit rund 250 Beschäftigten ist die Heinrich Meier Eisengießerei GmbH & Co. KG. Mit dem Sielhorster Feuerversicherungsverein a. G. (gegründet 1896) ist ein kleiner eigenständiger Versicherungsverein ansässig. Eine weitere Aufwertung als Gewerbestandort erhält die Stadt Rahden durch die Ansiedlung der Harting Technologiegruppe, die einen Teil ihrer Verwaltungs- und Produktionstätigkeit aus der Nachbarstadt Espelkamp nach Rahden verlegt und das ehemalige Windhorst-Center weiter nutzt. In Rahden befindet sich auch der Verlag Marie Leidorf (VML), der auf archäologische Publikationen spezialisiert ist. 

Mikrostandort: Absolute Filet Lage im verkehrsberuhigten Zentrum mit Banken etc. als Nachbarn.

Das Objekt: Das Gebäude ist weitestgehend enkernt und hat aktuell einen Rohbau Charakter. Eine überaus pfiffige und bereits genehmigte Planung ist Bestandteil des Angebotes. 

2 Gewerbeeinheiten

8 Wohneinheiten

Gerne stellen wir Ihnen alle relevanten und aussagekräftigen Dokumente nach einem Ortstermin zur Verfügung.

Besichtigungen ab sofort unter Mobiltelefon: 01522.1907622 


  Zurück zur Übersicht